Statusfeststellungsverfahren I

 

Wie dir deine Krankenkasse beim Statusfeststellungsverfahren helfen kann

Dieses leidige Thema, viel diskutiert, in allen Social-Media von der Schwarmdummheit zerredet.

„Keiner von uns ist so dumm wie wir alle zusammen“

Warum veröffentliche ich dies hier?

Es geht mir nicht darum dir aus der Versicherungspflicht zu helfen. Das ist geltendes Recht und Teil deiner Pflicht als Bürger in diesem Staat. Es geht darum dass du trotzdem du deine Beiträge bezahlen möchtest, von der DRV aufgefordert wirst dich diesem Statusfeststellungsverfahren zu unterwerfen.

Weil mir klar geworden ist, das nicht die eine Sozialversicherung höhere Rechte hat als die andere.

Weil ich es selbst so gemacht habe.

Weil es dir genauso helfen kann wir mir.

Es gibt eine Möglichkeit wie du dich gegen die Forderung dich an einem Statusfeststellungverfahren  der DRV Bund vorbereiten, bzw. dieser aus dem Weg gehen kannst.Das hat sicher keine ewige Gültigkeit und könnte in einem Rechtsstreit und von Anwälten ganz anders gesehen wird, bisher funktioniert es.

Also, worum geht es?

Deine Krankenkasse ist, genauso wie die DRV Bund, eine Sozialversicherung und nach meinem Kenntnisstand sind alle Sozialversicherungen „gleichwertig“, keine steht über der anderen.

Du stellst als Freiberufler/in bei deiner Krankenkasse einen Antrag auf freiwillige Versicherung, alternativ könntest du bei deinem Einkommen, das über der Beitragsbemessungsgrenze liegen dürfte, auch zur PKV (Privaten Krankenversicherung) gehen.

Du bekommst einen Fragebogen zugeschickt, füllst ihn wahrheitsgemäß aus und bezahlst deine Monatsbeiträge für Kranken- und Pflegeversicherung, in der Regel 780,- plus X.

Damit hat deine Krankenkasse deinen Status als Freiberufler/in anerkannt.

 

Jetzt kommt der Trick:

Nun bittest du deinen Sachbearbeiter bei der Krankenkasse, er möge dir eine formlose Bestätigung ausstellen, in der steht, dass deine Krankenkasse dich als „Freiberufliche Pflegefachkraft“ freiwillig Versicherte/n versichert hat.

Dieses Schreiben schickst du in Kopie an die DRV Bund und damit dürfte das Thema „Statusfeststellungsverfahren“ endlich vom Tisch sein.

 

Beispiel für ein Schreiben deiner Krankenkasse:

 

Ihre Versicherung

 

Guten Tag Herr Bruetsch,

vielen Dank für unser Telefonat vom 7. August 2017.

Im Jahr 2016 waren Sie bei der XY-Krankenkasse in folgenden Zeiten als Selbstständiger versichert.

 

Selbstständig: 1. Oktober 2016 bis 31. Dezember 2016

 

Erstmal lagen uns Unterlagen am 12. September 2016 bezüglich des oben genannten Zeit-raumes vor.

Unser Beitragsbescheid zu diesem Zeitraum wurde am 15. November 2016 erstellt.

Ihr Beitragskonto ist aktuell vollständig ausgeglichen.

 

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns einfach an.

 

Freundliche Grüße

 

Herr/Frau XY

Kundenberater

 

 

Buche jetzt dein Erfolgs-Coaching hier!

Ruf mich an oder schreib mir eine E-Mail und wir klären deine Fragen!

Dein Tobias Brütsch

+49 170 707 3425

tobias.bruetsch@careandmore.de

 

 

 

 

Über den Autor

Tobias Brütsch

Krankenpfleger, Unternehmensgründer, Berufspolitik und Verbandsarbeit, Geschäftsführer, MBA in Gesundheitswirtschaft, Freiberufler und Blogger

Mehr erfahren...